Teilhabeberatung

Zu allen Fragen der Rehabilitation und Teilhabe können Sie sich kostenlos und unabhängig von Ihrem Wohnort bei einem der zahlreichen EUTB®-Angeboten beraten und informieren lassen. Sie soll die Selbstbestimmung von Menschen mit drohenden Behinderungen stärken (Empowerment), insbesondere durch die besondere Berücksichtigung der Beratungsmethode des Peer Counselings (Beratung von Betroffenen für Betroffene).

Die EUTB®-Angebote beraten Sie nach dem Motto „Eine für alle“, das bedeutet, Sie erhalten bei jedem EUTB®-Angebot Rat zu Fragen der Rehabilitation und Teilhabe, unabhängig von der Art Ihrer Teilhabebeeinträchtigung.

Die EUTB®-Angebote sind Träger unabhängig und beraten Sie auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können. Und zwar:

• ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen

• unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen, oder von Leistungserbringern

• ergänzend zur Beratung anderer Stellen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Download
Flyer EUTB Gadebusch-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

Mit dem Tod auseinandersetzen

Unsere Gesellschaft verdrängt das Sterben, dabei würden wir an Gemeinschaftssinn und Gelassenheit gewinnen, wenn wir uns mehr mit dem Tod beschäftigen würden. Zum Beispiel in Form einer obligatorischen Sterbebegleitung für alle. Ein Plädoyer. (Quelle: Magazin Süddeutsche Zeitung)

 

Photo by Kindel Media from Pexels

Denke dich jung, denke dich gesund!

Altern findet vor allem im Kopf statt. Wer sich jung fühlt, lebt daher oft gesünder als andere – gar länger. Ein wichtiger Faktor: die Stressbewältigung.

Lesen Sie hier einen interessanten Beitrag von spektrum.de

Ratgeberportale zu Gesundheit, Ernährung und Lernen im Alter

Unterstützung bei der richtigen Ernährung und Bewegung im Alter gibt die folgende Seite. Ältere Menschen finden hier wertvolle Tipps zur gesunden und vollwertigen Ernährung und können sich über verschiedene Sportarten informieren. Dazu bekommen sie einen Überblick zu altersbedingten Krankheiten und wie sie diese vorbeugen können.

 

 

https://www.gesundfit.de/gesundheit-im-alter/ - Gesund und fit bleiben im Alter

 

Klicken Sie einfach auf das Bild.

 

Warum auch die mentale Gesundheit im Alter wichtig ist, erklärt dieser Ratgeber. Ältere Menschen finden hier interessante Tipps zum Thema Weiterbildung und erfahren, mit welchen Hobbys sie ihre psychische Gesundheit unterstützen können. Dazu erhalten sie viele Übungen und Tipps, die ihr körperliches Allgemeinbefinden stärken und die geistige Fähigkeit fördern.

 

https://www.lernen.net/bildung-im-alter/ - Bildung und mentale Gesundheit im Alter

 

Klicken Sie auf das Bild.

Pflegestützpunkte in Wismar und Grevesmühlen informieren

Im Pflegestützpunkt bekommen Sie Informationen und kostenlose, trägerneutrale und kompetente Beratung aus einer Hand rund um das Thema Pflege.

 

Stellen Sie Ihre Fragen und erhalten Sie kompetente, neutrale und kostenfreie Antworten!

 

So zum Beispiel:

Wie beantrage ich einen Pflegegrad?

 Wie finde ich geeignete Pflege- und Betreuungseinrichtungen und Dienste? 

Mein Nachbar unterstützt mich, kann ich dies über die Pflegekasse finanzieren? 

Welche Voraussetzungen müssen für einen Schwerbehindertenausweis gegeben sein? 

Wie kann ich meine Wohnung anpassen? Und gibt es dafür finanzielle Unterstützung? 

Was sind Pflegehilfsmittel und wo bekomme ich diese?

 

Die Berater des Pflegestützpunktes

                   informieren über bundes- und landesrechtliche Sozialleistungen

                  ermitteln systematisch Ihren individuellen Hilfebedarf

                  begleiten Sie und Ihre Angehörigen vom ersten Kontakt bis zur Umsetzung einer gefundenen Lösung

                  helfen bei der Antragstellung

                  unterstützen kompetent, kostenfrei und neutral

 

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail, wir vereinbaren einen Termin.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Wohnungsgenossenschaft Union Wismar e.G.

 

Sprechzeiten:

Dienstag:                  09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Donnerstag:             09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis  18.00 Uhr

 

Standort Wismar                                                   Standort Grevesmühlen

Rostocker Str. 76                                                    Börzower Weg 3

23970 Wismar                                                         23936 Grevesmühlen

Pflegeberater/in: 03841 / 3040 - 5082                Pflegeberater/in: 03841 / 3040 - 5080

Sozialberater/in: 03841 / 3040 - 5083                 Sozialberater/in: 03841 /  3040 - 5081

Pflegestützpunkt.hwi@nordwestmecklenburg.de                                            Pflegestützpunkt.gvm@nordwestmecklenburg.de

Prämie für Pflegedienste in Zeiten der Corona-Pandemie

Nach Säule 6.2 des Sozialfonds aus dem MV-Schutzfonds können Privatpersonen, die in der Corona-Krise Angehörige pflegen oder angehörige Menschen mit Behinderungen betreuen und dadurch finanzielle Einbußen haben, einmalig 500 Euro erhalten (Anerkennungsprämie).

 

 

Seite des Landesamtes für Gesundheit und Sozial MV

 

Fördergrundsätze                Antragsformular PDF         

Download
Antragsfomular Sozialfonds Säule 6.2.doc
Microsoft Word Dokument 243.5 KB

Patientenverfügung

Quelle: Zeit.de

Früherkennung Parkinson

Warnzeichen, die sich Jahre vor der Krankheit zeigen (Quelle: Focus.de)

Früherkennung Hodenkrebs

Hier geht es zur Webseite von Krebsgesellschaft.de 

Früherkennung durch Selbsttasten. Hier geht es zur Anleitung.

Hausmittel bei gesundheitlichen Problemen

Klicken Sie in das Bild oder auf den Artikel bei geo.de

Demenz-Test

60-Fragen-Test zur Bestimmung des Risikos zur Erkrankung aus Focus-Online.

Parkinson

Klicken Sie zum Hören des Podcast bitte in das Bild. Gefunden auf FAZ.de

Notfalldose

Eine Ablage mit allen wichtigen und vor allem hilfreichen Hinweisen für Retter.

 

Bitte informieren Sie sich über eine Möglichkeit, Ihnen oder Ihren Angehörigen Hilfe  und Hinweise zukommen zu lassen. Klicken Sie bitte in das Bild oder besuchen Sie die Webseite notfalldose.de

Sterben zu verstehen, kann Ängste nehmen

Zeit Online mit einem Artikel.

Informationen zu Alzheimer

Internetseite alzheimer.de

 

Demenzkompass für Mecklenburg-Vorpommern

 

 

Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung stellt in ihrer Onlineausgabe Wissenswertes rund um das Thema Pflegefall zur Verfügung.

Seniorenportal

Auf dieser Seite finden Sie viele Informationen zu Freizeit, Gesundheit, Vorsorge, Alltagshilfen und Pflege- und Altenheime in Mecklenburg-Vorpommern. Hier geht es zum Portal.

Gewürze helfen gegen...

Vorsorgevollmacht und rechtliche Betreuung

Das Justizministerium unseres Bundeslandes stellt auf seiner Internetseite eine Broschüre zum Thema "Vorsorgevollmacht und rechtliche Betreuung" zum Download bereit.  Sie finden umfangreiche und verständliche Informationen bis hin zu diversen Mustervordrucken.

Deutsche Alzheimer Gesellschaft, Landesverband MV

Bitte informieren Sie sich. Sowohl Betroffene als auch Angehörige erhalten hier viele Informationen.

Pflegestützpunkte in Mecklenburg-Vorpommern

Pflegestützpunkte in unserem Bundesland.

Bitte klicken Sie in das Bild, um zur Internetseite zu gelangen.

 

Der Pflegestützpunkt in Grevesmühlen bietet auch einen Sprechtag in Gadebusch im Ärztehaus in der Erich-Weinert-Straße 14 an: Donnerstag, 09:00 - 12:00 Uhr sowie nach Vereinbarung und auf Wunsch auch bei Ihnen zu Hause

 

Telefon

Pflegeberater/-in: 03841 3040 5080

Sozialberater/-in: 03841 3040 5081

 

Mail

pflegestuetzpunkt.gvm@nordwestmecklenburg.de

Die Pflegestützpunkte sind neutrale und kostenlose Beratungsstellen für Pflegebedürftige, für von Pflegebedürftigkeit bedrohte Menschen, für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen. Wir beraten und unterstützen Sie wohnortnah und individuell bei allen Fragen zur Pflege.

Hier finden Sie eine Übersicht der Stützpunkte in Mecklenburg-Vorpommern und die Webseite.

Pflegehandgriffe und Beratung

Hier geht es zum Pflegelotsen.

 

Hier finden Sie ein Beratungsseiten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 

Das Deutsche Rote Kreuz informiert hier.

 

Diverse Informationen der Arbeiter-Wohlfahrt finden Sie hier.

 

Die AOK bietet Ihnen hier Beratung und Informationen.

 

Die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern hat ebenfalls vielfältige Informationen auf ihrer Webseite.

Die AOK informiert mittels Videos über die richtigen Handgriffe (Bitte klicken Sie in das obige Bild)
Die AOK informiert mittels Videos über die richtigen Handgriffe (Bitte klicken Sie in das obige Bild)

Hilfsmittel und Produkte

Sie finden auf der Webseite pflege.de viele Hinweise und natürlich auch Unterstützung bei den kleinen und größeren Problemen. Klicken Sie bitte in das Bild.

 

Informationen über selbständiges Wohnen, Umbauten und Hilfsmittel finden Sie auch unter online-wohn-beratung.de